Mittwoch, 10. Oktober 2012

Möhrchen-Nuss-Minigugls - Gemüse bleibt Gemüse!


Ich liebe diese kleinen schnuckligen Miniküchlein einfach
durch meine Wohnung wabert ein leichter Zimt-Schokoladengeruch
und ich bin fast schon geneigt dazu die Weihnachtsbeleuchtung aufzuhängen :D

Ich war skeptisch!
Möhrchen???
Kein Fett im Teig???

völlig unbegründet
sie sind soooo lecker, durch die Karotten herrlich saftig
und leider so schnell weg wie sie gemacht sind...

Und jetzt das Beste:
GEMÜSE BLEIBT GEMÜSE!
dieses herrliche Kuchegemüse fällt also im wahrsten Sinne des Wortes nicht ins Gewicht ;-)
einen Schokomantel gabs trotzdem
schließlich sind wir hier bei süße SÜNDEN :D

Ich freu mich jetzt wieder auf die Winterzeit...
vom Sommer hab ich mich verabschiedet und der Herbst hat auch so viel Schönes
da passen meine Minigugls farblich perfekt dazu




 Möhrchen-Nuss-Minigugls
(aus dem Buch DERGUGL "Feine Kuchenpralinen")

70g Möhren fein gerieben
2 Eier
20g Puderzucker
1/2 P Vanillezucker
1 EL Rum
1 TL Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
Zitronenabrieb
35g Mehl
70g gemahlene Haselnüsse

Möhren fein reiben
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen
Puderzucker, Vanillezhucker, Rum, Zimt, Nelkenpulver und Zitronenabrieb
zu den Eigelben geben und schaumig rühren
Mehl mit Haselnüsse vermengen und zusammen mit den Möhren zum Teig geben
Eischnee unterheben
Teig in die Guglform geben (mach ich mit dem Spritzbeutel)
bei 210° Ober-/Unterhitze ca. 12 Min backen (bei mir warens nur 10 Min)
nach Gusto verzieren


Kommentare:

  1. Oooooh die sehen ja hammerlecker aus und ich stell mir das auch total gut vor mit den Möhren. Meine ehem. Kollegin hat auch immer ihren traumhaften Möhren-Schokokuchen gemacht :D
    Ich seh schon - ich muss mir unbedingt diese kleinen Förmchen besorgen .. find sie total knuffig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt! Bei den kleinen Gugls greift einfach immer jeder zu!
      Die großen werden geteilt oder stehen gelassen, wegen schlechtem Gewissen und so *g*
      aber die Kleinen sind haps und weg :D Das ist auch bei den Cupcakes so!
      Der Trend ist definitiv MINI!
      Liebe Grüße,
      Verena

      Löschen
  2. Kuchen mit Möhren sind echt die besten <3 Schmeckt total saftig. Ich empfehle dir übrigens noch ein bisschen Ananas ran zu machen ;) Machts noch fruchtiger und saftiger und schmeckt immer noch herrlich süß!

    LG, Sine

    P.S. Sind dieee niedlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sine ♥
      Hach ihr habt immer so tolle Tipps!
      Ananas werd ich ausprobieren!
      Liebe Grüße!
      Verena

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, sehr fein!!
    Und heute kam auch meine neue Mini-Gugl-Form für 24Hupfe :-)

    Rate, was ich am Wochenende backe :-D

    AntwortenLöschen